Schulter – Beschwerden und ihre Ursachen

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk unseres Körpers. Sie wird durch Weichteile, wie Muskeln, Faszien und die Kapsel zusammengehalten. Im Gegensatz zum Hüftgelenk, das durch weniger flexible Bänder gesichert wird, ist die Schulter daher viel beweglicher. Dementsprechend komplex ist das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Elementen der Schulter. Wird das Zusammenspiel durch eine Unregelmäßigkeit gestört, sind in erster Linie Schulterbeschwerden die Folge.

Ursachen für Schulterbeschwerden

Für Probleme an der Schulter gibt es verschiedenste Gründe. Haltungsschwächen sind eine häufige Ursache. Einseitiges Training kann zu einer verkürzten oder überlasteten Muskulatur führen. Fehlende Beweglichkeit der Brustwirbelsäule, Nackenbeschwerden und Kieferbeschwerden sind weitere Beispiele für die Ursachen von Schulterproblemen. Üblicherweise machen sich die Schulterbeschwerden durch Schmerzen bemerkbar. Abnutzungen und Verkalkungen in der Schulter können ebenfalls vorkommen.

Arten von Schulterbeschwerden

Bei so vielen zusammenspielenden Elementen in der Schulter treten entsprechend unterschiedliche Arten von Schulterbeschweren auf.

  • Frozen Shoulder – Adhesive Capsulitis: Eine „Steife Schulter“ ist eine Entzündung im Schultergelenk, die zuerst zu Schmerzen und schließlich zu einer Steifheit der Schulter führt.
  • Impingment: Beim Impingment-Syndrom handelt es sich um eine Einengung zwischen Oberarmkopf und Schulterblatt, die bei bestimmten Bewegungen (starke) Schmerzen verursacht.
  • Instabilität: So beweglich die Schulter auch ist, so anfällig ist sie dadurch für eine Instabilität, die durch einen Unfall bzw. Sturz oder durch eine Hypermobilität verursacht werden kann.
  • Überkopfschmerzen / Sportlerschulter: Dabei handelt es sich meist um eine Kombination aus Impingment und Instabilität. Betroffen sind vor allem Sportler, die sehr häufig die Hände über dem Kopf halten müssen. (Volleyball, Handball & Co)
  • Rotatorenmanschettenruptur: Die Rotatorenmanschette ist eine Sehnenkappe, die den Schulterkopf umschließt und dabei die Schulter zusätzlich stabilisiert. Nach einer Verletzung bzw. Operation ist eine intensivePhysiotherapie notwendig.
  • Kalk in der Schulter: Hierbei handelt es sich um eine Kalkablagerung in den Sehnenansätzen rund um das Schultergelenk, die große Schmerzen verursachen kann.
  • Bicepspathologien: Verletzungen und Erkrankungen rund um den Bizeps zählen ebenfalls zu den Schulterbeschwerden.